Was ist die neue Reifenkennzeichnung?

Alle Reifen haben wichtige Eigenschaften. Die Verbesserung eines dieser Parameter kann sich auf andere Parameter auswirken, daher ist es sehr wichtig, genau zu wissen, wie sie zusammenhängen.

Das Ziel der neuen EU-Verordnung ist es, Reifen, die in Bezug auf Rollwiderstand, Nasshaftung und Geräuschemission effizienter sind, zu produzieren.

 

Diese neue Kennzeichnung gibt drei wesentliche Parameter für den Reifen und seine Eigenschaften an:

 

Kraftstoffeffizienz, d. h. der Kraftstoffverbrauch der Reifen. Sie werden von „A” bis „E” eingestuft. Es soll einen Beitrag zu den Klima- und energiepolitischen Zielen der EU leisten.

Die Nasshaftung bei Regen und Schnee sollte gemessen werden, um die Verkehrssicherheit zu verbessern und den Bremsweg zu verkürzen. Die Skala geht ebenfalls von „A”, dem kürzesten Bremsweg, bis „E”, dem schlechtesten und längstem Bremsweg.

Die Geräuschemission ist in Dezibel angegeben und hängt von Geräuschpegel ab, den der Reifen erzeugt. Dieses neues Etikett zeigt 1, 2 oder 3 schwarze Wellen im Verhältnis zum erzeugten Rauschen.

 

Es gibt auch andere wichtige Parameter, wie zum Beispiel: Runderneuerung, Reifenantrieb oder die Laufleistung.

 

Das neue Reifenkennzeichnungssystem

Ab dem 1. Mai 2021 wird sich die Reifenkennzeichnung ändern, um den Verbrauchern mehr Informationen über die von ihnen gekauften Reifen zu verschaffen. Die Kennzeichnung gilt weiterhin für neue Reifen. Runderneuerte Reifen sind davon ausgenommen.

Sicherlich fragen Sie sich, was die neuen Auswirkungen sind, denn die analysierten Parameter sind die gleichen. Was sind nun die Änderungen in der neuen Reifenkennzeichnung in Europa? Bei Confortauto Deutschland finden Sie alle Informationen, die Sie brauchen, um sich zu informieren.

 

Wesentliche Neuerungen der neuen Verordnung

  1. Das Energielabel wird auf einer Skala von A bis E eingestuft. Die Buchstaben F und G der bisherigen Verordnung werden gestrichen, um die Kraftstoffverbrauchssituation in Europa weiter zu verbessern.
  2. Fahrzeuge der Kategorie C3, also schwere Lkw, müssen in Europa den neuen Aufkleber mit der Reifenkennzeichnung tragen.
  3. Die Vorschriften sprechen auch über das Niveau der Nasshaftung bei extremen Eis- und Schneebedingungen. Diese Informationen werden auch auf einer Skala von „A” bis „E” und zwei Symbolen für Schnee bzw. Eis angezeigt.
  4. Das Etikett muss einen QR-Code obligatorisch enthalten, der alle Informationen über den Reifen angibt. Auf diese Weise kann der Verbraucher es konsultieren, wann und wo immer er will.

 

Warum gibt es Änderungen?

Europas neue Reifenkennzeichnung zielt darauf ab, Informationen zu verschaffen, die leicht zu lesen und zu verstehen sind. Das Ziel ist es, nicht nur den bewussten und verantwortungsvollen Einkauf bei den Verbrauchern zu fördern, sondern auch eine bewusstere Produktion aufseiten der Unternehmen.

Dieses Etikett wird uns viel mehr Informationen geben, damit wir besser entscheiden können, was wir kaufen wollen. In unserem Online-Reifenshop können Sie als Verbraucher all diese Informationen finden, die den Kompromiss von Confortauto Deutschland mit dieser neuen Realität widerspiegeln.